Outplacement kann der nächste Schritt sein. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer muss ein Kündigungsgespräch kein Martyrium werden.

Mit den enthaltenen Tipps und Hinweisen, gelangen Sie schnell wieder in den Arbeitsmarkt und können Ihren ehemaligen Mitarbeitern eine Chance offenbaren.

Outplacement Services

Bei der Auflösung von Arbeitsverhältnissen gibt es nicht nur für den Arbeitnehmer eine oft unangenehme Situation. Auch der Arbeitgeber durchläuft einen schwierigen und auch kosten- und zeitaufwändigen Prozess. Die Methoden des Outplacements können hierbei helfen. Auf der einen Seite die Lage des Entlassenen umfassend verbessern, auf der anderen Seite ergeben sich essentielle Vorteile für den Arbeitgeber. 

Trennungsmanagment

Wenn Trennungsgespräche zu verzwickten und unangenehmen Situationen führen können, hat der Outplacement-Berater die Aufgabe die Entlassung von einem oder mehreren Mitarbeitern vorzubereiten. Sei es die Gestaltung von Aufhebungsverträgen oder um eine unnötige juristische Auseinandersetzung zu vermeiden. Der Berater benötigt dafür ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Er muss aber stets professionell seinem Gegenüber sein. 

Outplacement-Berater

Die Erfindung des Outplacement-Beratung stammt aus den USA. Dabei war seine Funktion ursprünglich für Soldaten, die nach langjährigem Dienst Schwierigkeiten hatten den Wieder-Einstieg in den Arbeitsmarkt zu bewältigen.

Der Berater hat unter anderem die Aufgabe sich um viele Dinge zu kümmern, die einem nach der Kündigung schwer fallen. Diese Kümmerfunktion sorgt dafür, dass der Mensch dabei im Mittelpunkt steht. So dass auch nach lang-zeitiger Arbeitslosigkeit eine Motivation entfacht werden kann. Damit Probleme nicht mehr so groß erscheinen und bewältigt werden. Dahinter steckt ein Psychologischer Ansatz, der in vielen Studien auch bewiesen werden konnte.

 



INTERESSANTE THEMEN